Schlossplatz


Maßnahmen Schlossplatz

Credits Bild: Stuttgart Marketing GmbH (Werner Dieterich)

Amtsblatt: 06/2022

Maßnahmen rechtzeitig treffen!

Stuttgart hat in den vergangenen Jahren mehrfach große Freiluftpartys mit Ausschreitungen erlebt, vorwiegend an den wärmeren Wochenendnächten. In der Silvesternacht gab es wieder ein nächtliches Katz-und-Maus-Spiel von Jugendlichen und Heranwachsenden mit der Polizei rund um den Schlossplatz. Insbesondere über die sozialen Medien kursierten diverse Videos, die begründeten Anlass zur Sorge bereiten, dass sich die Situation gegenüber dem vergangenen Sommer nicht wirklich verbessert hat.

Wir halten es deshalb für notwendig, dass die Stadt bis zum Frühjahr und damit bis zum Start der wärmeren Jahreszeit vorbereitet ist, dass sie bei Problemen nicht abermals reagieren muss, sondern jetzt proaktiv agiert und vorbereitet ist.

Entscheidend ist in diesem Zusammenhang auch, dass die Problematik nicht ein Stuttgarter Problem zu sein scheint, sondern sich aus dem überregionalen Umfeld rekrutiert. Wichtig sind daher unseres Erachtens überregionale Ansätze, nicht nur auf Landesebene, sondern auch interkommunal auf der Ebene der jeweiligen Stadtspitzen.

„Neben dem Ausbau der ortspolizeilichen Maßnahmen halten wir zudem bauliche Maßnahmen wie z. B. Videoüberwachung, Lichtquellen und Toilettenanlagen für notwendig. Des Weiteren müssen neben den bestehenden präventiven Maßnahmen (z. B. mobile Jugendarbeit, Zusammenarbeit mit der Gastronomie und Clubs) weitere Angebote für Jugendliche geschaffen werden, um die Situation zu entschärfen und um beispielsweise an Brennpunkten eine Durchmischung des Personenkreises zu erreichen (z. B. Veranstaltungen, Sport- und Freizeitangebote).“, so der sicherheitspolitische Sprecher, Dr. Markus Reiners.

„In unserer Stadt sind alle herzlich willkommen, die mit Rücksicht auf andere und im Rahmen unserer Regeln hier feiern und den öffentlichen Raum genießen wollen. Wer aber in unserer Stadt Frauen belästigt, wer die Geschäfte und Gastronomen bei deren Arbeit stört und wer auf unseren schönen Plätzen randaliert und diese vermüllt, der soll und muss dafür auch die Konsequenzen tragen. Wir unterstützen unsere Polizei nachdrücklich, ihre Aufgabe zur Sicherstellung von Sicherheit und Ordnung wo immer nötig umfassend wahrzunehmen“, so Dr. Reiners weiter.

Hashtags: #schlossplatz #sicherheit #ordnung #polizei #jetzthandeln #politik #cdu #stuttgartcity #benztown #stuttgart

Der Amtsblattartikel zum Download

Zurück